Wie wählt man das geeignete Rüttelsystem für die Betonverfestigung aus?

2024-04-30

Es gibt kein genaues Verfahren zur Auswahl eines geeigneten Vibrationssystems zum Verdichten von frisch eingebrachtem Beton. Dies ist auf Schwankungen mehrerer konkreter Parameter zurückzuführen; Beispielsweise machen Änderungen in der Betonmischung jeden Baufall einzigartig. Variationen in der Betonmischung können durch Änderungen im Setzmaß, chemische Zusätze, Zuschlagstoffgrößen und -formen, Zementgehalt, Konsistenz der Mischung, Wetterbedingungen und sogar die Art der verwendeten Schalung verursacht werden. Daher ist jeder Baufall anders und muss individuell bewertet werden. Dennoch wurden bestimmte allgemeine Regeln festgelegt, auf die sich Bauingenieure und Auftragnehmer bei der Auswahl geeigneter Vibrationsmaschinen für die jeweilige Arbeit beziehen können.

Auswahl an Innenrüttlern

Innenrüttler verfestigen durch einen Rüttelkopf, der in Frischbeton eingesetzt wird. Die Zahl der Rüttelfrequenzen und -amplituden beschreibt die Rüttelbewegung. Parameter, die bei der Auswahl interner Vibrationen berücksichtigt werden müssen, sind die Verfügbarkeit der Vibrationsausrüstung, die Kopfgröße und die Länge des Flexantriebs.

Innenrüttler zur Betonverfestigung

Die Verfügbarkeit der Ausrüstung könnte die Auswahl der Vibration beeinflussen. Dies liegt daran, dass der Auftragnehmer möglicherweise nicht über die beste und geeignete Vibrationsausrüstung für die jeweilige Arbeit verfügt. Kopfgröße und Art der Vibration sind weitere Kriterien, die berücksichtigt werden müssen. Im Allgemeinen bevorzugt der Bauunternehmer die größte Kopfgröße, da er einen größeren Einflussbereich hat und die Arbeit daher früher beendet. Die Wirksamkeit von Vibrationsgeräten wird jedoch durch deren Amplitude und Frequenz gesteuert. Die effektive verdichtete Fläche beträgt das 1,6-fache der Kopffläche von Vibrationsgeräten. Bewehrungsabstand, Schalungsmaß und Betonverarbeitbarkeit bestimmen die Auswahl der Kopfgröße. Beispielsweise sollte ein Rüttler mit kleiner Kopfgröße für kleine Bewehrungsabstände, flache Schalungen und Beton mit hohem Setzmaß verwendet werden.

Einflussradius des Innenrüttlers

Was die Länge des Flex-Antriebs betrifft, möchte ein Bauunternehmer normalerweise den kürzesten Flex-Antrieb verwenden, der einen vollständigen Zugang zum zu verfestigenden Beton ermöglicht. ACI 309R-5 (Leitfaden für die Verdichtung von Beton) stellte eine Tabelle zur Verfügung, die Auftragnehmern bei der Auswahl geeigneter interner Vibrationsgeräte helfen soll. Die in der Tabelle bereitgestellten Daten sind empirisch, basieren also auf früheren Arbeiten. Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der Tabelle:

Tabelle 1: Auswahl von Innenrüttlern basierend auf Gerätekopfgröße, Amplitude, Einflussradius und Betoneinbaurate

Auswahl an Außenrüttlern

Bei der Auswahl des externen Vibrationssystems sollten die Verarbeitbarkeit des Betons und die Schalungssteifigkeit berücksichtigt werden. Beispielsweise kann plastischer Beton mit einem Setzmaß von mehr als 75 mm durch Hochfrequenzvibration ausreichend verfestigt werden. Im Gegensatz dazu ist bei steiferem Frischbeton mit einem Setzmaß von weniger als 75 mm eine Vibration mit hoher Amplitude erforderlich, um die Fluidisierung einzuleiten. Für die Formvibration eignet sich eine externe Vibration mit einer Drehzahl zwischen 3000 und 12000 U/min. Die natürliche Resonanzfrequenz von Portlandzement liegt jedoch zwischen 9.000 und 12.000 U/min, und pneumatisch betriebene Vibratoren sind die einzigen verfügbaren Geräte, die diese erforderliche Frequenz erzeugen. Häufig ist der Einsatz mehrerer Vibrationsgeräte erforderlich, um die für die ordnungsgemäße Verfestigung des Betons erforderliche Kraft zu erzeugen. Nach der Ermittlung des Gesamtgewichts von Frischbeton und Schalung kann anhand von Tabelle 1 das geeignete Vibrationsgerät ausgewählt werden. Wenn das spezifische Gewicht des Betons nicht verfügbar ist, verwenden Sie als Näherungswert das standardisierte Gewicht von 2400 kg/m3.

Tabelle 2: Auswahl des Außenrüttlers basierend auf Betonkonsistenz, Gewicht und Kraft der Vibrationsausrüstung


An Schalungen befestigte Außenrüttler

We use cookies to offer you a better browsing experience, analyze site traffic and personalize content. By using this site, you agree to our use of cookies. Privacy Policy